Sicherer, schneller Versand
WhatsApp Beratung: 0152-55905044

Anleitung Küche streichen

Küche streichen mit Farben von Shabby World

Wie gehe ich vor, wenn ich meine Küche streichen will, fragst du dich? Was sind die Arbeitsschritte? Wie streicht man die Küchenfronten oder Küchenmöbel mit Kreidefarbe?

Auf diese Fragen und alle anderen gehen wir in unserer Anleitung ein und zeigen sowie erklären dir, wie einfach es geht, seine Küche mit Farben von Shabby World zu streichen und du dabei das bestmögliche Ergebnis erhältst.

Vorgehensweise Küche streichen:
Als erstes entfettet man die Küche inklusive der Küchenfronten gründlich. Dazu nimmt man z.B. Blue Wonder.  Wichtig ist, klar nachzuwischen. Je nach Verschmutzungsgrad ist eine mehrmalige Anwendung notwendig. Gerade im Bereich des Kochfeldes. Hast du nicht gründlich genug gereinigt, kannst Du die aufgetragene Farbe später mit dem Fingernagel einfach wieder abschieben. Denn auf Fett hält sie nicht!
Für starke Verschmutzungen kann man auch den Molto Anlauger und Entfetter verwenden. Damit bekommt man so ziemlich alles an der Küche und den Küchenfronten weg. Und das Holz wird gleichzeitig etwas stumpf, sodass die Farbe noch besser anhaftet. Den Anlauger bekommst du ebenfalls hier im Shop. Auf der Tüte steht ganz genau beschrieben, wie du das produkt anwendest. Auch ein Spiritus Wasser Gemisch ist ein hervorragender Fettlöser. Ob Kunststoff (z.B. Beklebungen mit Folie), Furnier oder lackierte Küchen und Küchenfronten. Wenn die Oberfläche nirgends beschädigt ist, brauchst du nicht anzuschleifen. Ein leichtes anrauen des Untergrunds kann aber nie schaden. Sollte sich allerdings irgendwo der alte Lack lösen, dann musst du so lange schleifen bis keine losen Lackreste mehr vorhanden sind und du einen tragfähigen Untergrund geschaffen hast. Kaputte Stellen kannst du mit Renovierungsspachtel ausbessern. Anschließend kannst du mit dem Streichen beginnen. Du kannst sowohl die Wood&Metal Qualitäten von Mylands benutzen, Floorpaint wenn dir der Glanzgrad gut gefällt oder unseren 4:1 Lack.

In manchen Fällen benötigst du eine Grundierung mit Stainblock oder Isolier/Haftgrund von Jansen. Bitte bei beiden Produkten die Produktbeschreibung lesen:

- wenn du dich für eine helle Mylands Farbe entschieden hast und die Gefahr besteht, dass Gerbstoffe (Tannine) austreten könnten. Wie z.B bei Eichenholz, Kiefer oder Fichte.  (In 4:1 Lack ist der Isoliergrund bereits enthalten)

- bei Hochglanz oder anderen besonders glatten Oberflächen, als zusätzlichen Haftgrund.

- wenn du viele Stellen mit Spachtel bearbeitet hast.

Alle Vorarbeiten erledigt? Dann kannst du nun mit dem Küche streichen beginnen. Dazu nimmst du eine Aquafeltwalze, welche du bitte vor dem ersten Benutzen gründlich mit Wasser ausspülst und trocknen lässt. Dadurch werden Fussel und Staub aus der Rolle entfernt. Damit rollst du nun die großen Flächen. In die Ecken kommst du am besten mit einem Finish Pinsel. Trage die Farbe im ersten Arbeitsgang nicht zu dick auf, du musst eh zwei oder dreimal streichen. Immer locker aus dem Handgelenk rollen und die Farbwalze nicht quetschen. Trage die Farbe so auf, dass sie nass in nass verlaufen kann. Nur so bekommst du ein gleichmäßiges Erscheinungsbild. Zwischen den Anstrichen solltest du 4 Stunden Zeit zum trocknen einplanen. Bei dunklen Farbtönen kannst du zwischen den einzelnen Aufträgen nochmal mit einem Schleifvlies überpolieren, das sorgt zusätzlich für ein gleichmäßigeres Bild. Vergiss nicht, den feinen Schleifstaub abzuwischen.

Du kannst auch die Arbeitsplatte streichen. Aber bedenke, dass du dann zum Schneiden von Lebensmitteln, bitte ein Brett unterlegst, denn sonst hast du die Schnittspuren in der Farbe. Die Farbe kann zwar viel, aber einem Messerschnitt hält sie nicht stand. Die Arbeitsplatte solltest du mit dem Varnish versiegeln. Das Varnish ist lebensmittelecht und schützt die Oberfläche der Arbeitsplatte. 

Ob du deine Schranktüren vor dem Streichen ausbaust oder nicht musst du auch selber entscheiden. Einfacher ist es aber diese zu demontieren.

Oh je, nach dem Streichen der Küchenfronten passt der olle Fliesenspiegel so gar nicht mehr zur Küche? Auch diesen kannst du problemlos streichen. Siehe Anleitung  "Fliesen streichen".

Hinweis: Die Holzstruktur bleibt immer erhalten, da die Farbe keine füllenden Eigenschaften hat. Somit sehen gestrichene Flächen niemals zugekleistert aus.

Einen besonderen Fall haben wir, wenn sich die Folierung deiner Küche löst. Dann musst du diese nämlich komplett entfernen. Oft geht das sehr einfach, an manchen Stellen wie an den einläsen von Küchenfronten kann sie auch sehr fest sitzen. Dann nimmst du einen Heißluftföhn zur Hilfe. Nachdem die Folie entfernt wurde, finden wir MDF vor. Manchmal bleiben Kleberückstände zurück, diese musst du vorsichtig entfernen durch schleifen oder mit einem entsprechendem Mittel. Du musst mit Wasser sehr sparsam und vorsichtig umgehen, MDF quillt leicht. Deshalb solltest du nun auf jeden Fall zunächst grundieren. Wir empfehlen hier den Stainblock von Mylands (bitte Produktbeschreibung lesen). Den trägst du 2x auf. Dazwischen schleifst du leicht mit einem Schleifvlies über, um die aufgestellten Fasern zu glätten. Vergiss nicht, den Schleifstaub zu entfernen. Dazu reicht ein feuchtes abwischen mit Wasser.  Der Stainblock ist bereits nach einer Stunde überstreichbar. Anschließend kannst du die bereits oben genannten Farben verwenden. Wood&Metal, Floorpaint oder 4:1 Lack. Sollten sich immer noch Fasern aufstellen, auch hier wieder leicht überschleifen zwischen den Aufträgen, wenn der Anstrich trocken ist.  Abschließend ist nun eine Versiegelung mit Varnish ratsam, um das empfindliche MDF vor Wasserdampf und Feuchtigkeit zu schützen. Die trägst du am nächsten Tag auf.  Zwischen beiden Aufträgen vier Stunden warten und auch hier eventuell nochmal das Schleifvlies verwenden.

Frage: Wie viel Farbe brauche ich denn für meine Küche oder Küchenmöbel?

Ein Liter reicht bei einfachem Anstrich für ca.10m2 - 14m2. Wie oft man streichen muss, ist immer abhängig vom Untergrund und vom gewähltem Farbton.In der Regel benötigt man 2-3 Anstriche. Da man beim zweiten und dritten Anstrich immer deutlich weniger Farbe benötigt, reicht ein Liter für ca. 8-10qm fertig gestrichen. Nun ist Mathematik notwendig, um die Fläche auszurechnen (Seite a * Seite b) und dann alle errechneten Flächen addieren. Dann hat man die Gesamtfläche und kann sich die Anzahl der Dosen bzw. der Liter ausrechnen. Je größer das Gebinde, desto günstiger der Literpreis.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Die Farben sind bereits nach einer Stunde handtrocken und blockfest. Ausgehärtet sind sie allerdings erst nach ca. einer Woche. Das heißt, in dieser Zeit solltest du vorsichtig sein mit mechanischer Belastung, wie z.B. daran kratzen oder grob dagegen kommen. Auch abkleben solltest du gestrichene Flächen, frühestens nach einer Woche und hierfür immer ein softes Klebeband verwenden. Ansonsten reißt du dir eventuell die Farbe wieder runter. Das Klebeband sollte nach jedem Anstrich entfernt werden, solange die Farbe noch feucht ist. Trocknet die Farbe über dem Klebeband an, kann es auch hier zu Beschädigungen der gestrichenen Flächen kommen. Das Ausbessern macht viel mehr Arbeit, als das erneute Abkleben.

Hilfreiche Links:

www.shabbyworld-kreidefarbe.de

Videos: https://www.youtube.com/c/ShabbyWorld-Kreidefarbe

Zudem findest du tausende Beispiele in unserer Facebookgruppe (bitte die Hinweise bei der Anfrage beachten)

Unsere Facebookgruppe

Unser Instagramprofil

Vorher - Nachher Bilder
Alte blaue Holzküche vor dem Küche streichen  Alte blaue Holzküche nache dem Küche streichen mit Kreidefarben
 Alte braune Küche und Küchenmöbel vor dem Küche streichen  Alte braune Küche und Küchenmöbel nachdem Küche streichen mit Kreidefarben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.