Die passende Wandfarbe finden

Wandfarbe – Mit der richtigen Wandfarbe Atmosphäre schaffen

Der Umzug steht vor der Tür und es müssen zahlreiche Entscheidungen bezüglich der Einrichtung, Wohnaccessoires, Garten- oder Balkongestaltung und vielem mehr getroffen werden. Oftmals weiß man nicht mehr wo einem der Kopf steht und so kommt es vor, dass die passende Wandfarbe außer Acht gelassen wird. Eines ist jedoch sicher, eine neue Wandfarbe bringt immer einen neuen Look hervor. Mit der richtigen Wandgestaltung kann nicht nur die Stimmung beeinflusst werden, sondern auch die Größe der Räume. Farbliche Akzente können das Ambiente eines Raumes deutlich verändern und zu einem positiven Highlight werden.

Damit auch Sie sich für die passende Wandfarbe entscheiden, haben wir einige Tipps zusammen gestellt, die Ihnen bei der Auswahl behilflich sein können. Blicken wir zunächst auf das Grundlagenwissen: Farben können grundsätzlich in vier Farbfamilien eingeteilt werden. Es handelt sich hierbei um:

  • Buntfarben, diese sind aktivierend und lebendig.
  • Pastelltöne mit einem hohen Weißanteil, welche freundlich und sanft wirken.
  • Ruhige und entspannte Schattenfarben, zu denen graue und schwarze Nuancen beigemischt werden.
  • Neutrale Unfarben, die hauptsächlich aus Grau, Weiß, Beige und Schwarz bestehen.

Es ist alles erlaubt was innerhalb dieser Farbfamilien liegt. Es können allerdings auch die jeweiligen Komplementärfarben eingesetzt werden.

Entscheiden Sie vor dem Streichen, ob der Raum eine entspannende oder aktivierende Wirkung erzeugen soll. In Räumen in denen viel los ist, können bevorzugt bunte und lebendige Farben eingesetzt werden. Im Bad sowie im Schlafzimmer sollten Sie eher auf sanfte Töne achten. Aber dies ist natürlich Geschmackssache.

 

Passende Wandfarbe für jede Raumgröße: Das müssen Sie beachten

Die passende Wandfarbe hängt nicht nur vom persönlichen Geschmack ab, sie sollte zudem auf die Größe des Raumes angepasst werden, denn grundsätzlich eignen sich helle Farben eher für kleine Räume und dunkle Farben für große Räumlichkeiten.

Helle Wandfarben, wie beispielsweise unterschiedliche Weißtöne, helle Puderfarben oder Beigenuancen lassen den Raum nicht nur freundlicher wirken, sondern weiten diesen auch. Sie sind ideal fürs Schlafzimmer geeignet und können mit Grau-, Beige-, Hellgrau- oder Sandtönen kombiniert werden. Zusätzliche Raumdetails, wie beispielsweise Deko-Zierleisten, extravagante Möbel oder Stuck sorgen für einen glamourösen Auftritt.

Eine dunkle Wandfarbe ist wiederum etwas für Mutige, die über größere Räume verfügen. Denn mit dunklen Farben lassen sich dramatische Effekte kreieren, die die Räumlichkeiten in ausdrucksstarke Zimmer verwandeln. Wohnaccessoires können nur dann zu echten Hinguckern werden, wenn diese sich vom Rest unterscheiden. Setzten Sie hierbei auf Kontrastfarben oder außergewöhnliche Dekostücke.

Ein Trend der sich bereits seit Jahren der Beliebtheit erfreut, ist der Shabby Chic Stil. Mit Hilfe von erstklassigen Kreidefarben und einer speziellen Wischtechnik können einmalige Effekte erzielt werden. Die sanften Farben sorgen für ein ruhiges und entspanntes Ambiente, während die jeweilige Streichtechnik ausdrucksstarke Akzente hervorbringt. Hochwertige Kreidefarben z.B. von Painting the Past können Sie in unserem Onlineshop erwerben.

 

Welche Wandfarben passen zusammen?

Es gibt unterschiedliche Systeme der Farbenlehre, die in Punkto passende Wandfarbe miteinander kombiniert werden können. Diese unterscheiden sich zwischen der Tonwertorientierten-, der Harmonischen- und der Komplementärfarbpalette. Für die Umgestaltung Ihrer Wände benötigen Sie daher nur etwas Mut, eine dieser Zusatz- Paletten sowie den traditionellen Farbenkreis und schon kann es mit dem Projekt „passende Wandfarbe“ losgehen.

Die tonwertorientierte Wandfarbe umfasst unterschiedliche Nuancen einer Farbfamilie und sorgt für eine edle Optik. Einen besonderen Effekt erzielen Sie, wenn Sie die Decke in dem hellsten Farbton, die Wände eine Nuance dunkler und die Leisten sowie Türen nochmals dunkler streichen. So kann eine besondere Atmosphäre geschaffen werden.

Mit einem Mix aus harmonischen Wandfarben können Sie nichts falsch machen. Es handelt sich hierbei um Farbtöne die auf dem Farbkreis nebeneinander liegen und somit für einen stimmigen Look sorgen.

Sollten Sie sich für komplementäre Wandfarben entscheiden, dann gehören Sie definitiv zur mutigen Fraktion. Als Komplementärfarben werden Farbtöne bezeichnet, die sich auf dem Farbkreis gegenüberstehen. Sie können diesen intensiven Effekt abschwächen indem Sie eine neutrale Wandfarbe dazu kombinieren.

Wie Sie feststellen können ist es nicht ganz einfach die passende Wandfarbe zu finden. Praktische Farbkarten können bei der Entscheidungsfindung helfen. Bestellen Sie diese jetzt gleich in unserem Onlineshop!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.