Versicherter Versand mit DHL
ca. 3-5 Werktage Lieferzeit
Telefonische Beratung Montag bis Freitag 10-18 Uhr 04961-9844855

Mylands - Painting the Past: Ein Vergleich

Broschüre zum Download: PDF Broschüre

Liebe Kunden/innen,

ab sofort vertreiben wir in unserem Online Shop www.shabby-world.de und in unserem Ladengeschäft in 26810 Westoverledingen eine neue Marke an Kreidefarben. Nach wie vor sind wir absolute Fans der Marke Painting the Past und Mylands wird diese nicht ersetzen, sondern ergänzen.

Es gibt einige Unterschiede zur Verarbeitung der beiden Marken die man wissen sollte:

Zunächst halten wir fest, dass die Mylands Farbtöne alle bei uns in Westoverledingen produziert werden. Das heißt, wir haben eine Mischmaschine, unterschiedliche Basen und damit können wir innerhalb kürzester Zeit, alle Farbtöne der Mylands Farbkarten in fünf unterschiedlichen Qualitäten direkt vor Ort produzieren und innerhalb kürzester Zeit versenden. Painting the Past Farben kaufen wir beim Hersteller als Readymix. Einige Farbtöne lagern bei uns, viele Farbtöne lagern in einem Zwischenlager und werden von da aus, 2-3-mal die Woche von uns nach Westoverledingen geholt. Deshalb dauert der Versand unterschiedlich lange. Alle anderen Produkte von Painting the Past und von Mylands lagern bei uns in Westoverledingen, sowie alles an Zubehör (Pinsel, Rollen Re-Design, etc.). 

Kommen wir nun zur Verarbeitung:

Painting the Past Farben lassen sich alle, sowohl mit all unseren Pinseln als auch mit unseren Spezialrollen verarbeiten. Für die Verarbeitung der Mylands Qualitäten empfehlen wir grundsätzlich eine unserer Rollen. Die Profifarbwalze für die Wandfarbe und die Möbelfarbe matt, sowie die Aquafelt Walze für die Eggshell und Gloss Qualitäten. Je rauer oder stumpfer der Untergrund, desto besser ist es, eine Walze mit einem höheren Floor zu verwenden. Somit eignen sich auch die Profifarbwalzen für die Eggshell Qualität. Bei glatten Flächen wiederum, eignen sich auch die Lackierwalzen mit Aquafelt Bezug für die matten Qualitäten. Hier kann man einfach testen, womit man am Ende besser zurechtkommt. Einen Pinsel sollte man bei der Verarbeitung der Mylands Farben nur zum Abziehen überschüssiger Farbe, sowie für die Stellen verwenden, an die man mit der Rolle nicht herankommt. Ein Gesamtanstrich einer großen Fläche mit dem Pinsel, empfehlen wir für die Mylands Qualitäten nicht. Alle dünnflüssigen Anstreichmittel von Mylands und Painting the Past, trägt man am besten mit unserer Lasurwalze auf. Ansonsten steht in der Produktbeschreibung jeweils dabei, welche Rolle wir für welches Produkt empfehlen.

Beschreibung der Qualitäten im direkten Vergleich:

Die Wandfarbe von Painting the Past heißt Matt Emulsion, die Wandfarbe von Mylands heißt Marble Matt Emulsion. Die Mylands Wandfarben sind im Gegensatz zu den Painting the Past Wandfarben scheuerbeständig, da sie sehr fein gemahlenes Mamormehl enthalten. Bei manchen Farbtönen auf den Farbkarten, kann man ein leichtes Glitzern sehen. Beide Qualitäten sollten für ein perfektes Ergebnis mindesten 2x gestrichen werden. Die Wandfarben von Painting the Past sollte man bei starker Beanspruchung mit dem Sealer schützen (darf nur partiell aufgetragen werden). Zur perfekten Vorbehandlung des Untergrundes z.B. bei frischem Putz empfiehlt sich eine Vorbehandlung mit dem Wallprimer (Tiefengrund) von Mylands. Der Wallprimer von Painting the Past wird nur für die Wandfarben Rustica empfohlen, die ebenfalls gemahlenes Mamormehl enthält. Alle Wandfarben aus unserem Sortiment sind diffusionsoffen (atmungsaktiv).

Die Möbelfarben von Painting the Past heißen Painting the Past Matt, Eggshell oder Gloss Die Möbelfarben von Mylands heißen Wood & Metal Matt, Eggshell und Gloss. Sie unterscheiden sich wie folgt:

Painting the Past Möbelfarbe matt: schönes pudriges Finish mit 5% Glanzgrad. Eignet sich hervorragend auch zum Schleifen von Gebrauchsspuren für den Shabby oder Vintage Look. Besitzt keine hohe Widerstandfähigkeit. Ist dickflüssig und tropft nicht. Für ein deckendes Ergebnis muss man mindesten 2x streichen. Je nach Untergrundbeschaffenheit und gewähltem Farbton kann sich die Anzahl der Anstriche erhöhen.  Stark beanspruchte Flächen sollte man zusätzlich schützen mit Top Coat, weniger beanspruchte Flächen sollte man eventuell mit Wachs versiegeln, um die Oberfläche besser zu schützen, z.B. vor Wasserrändern. Die Möbelfarben in der matten Qualität fallen durch den Lackanteil eine Idee heller aus als die auf den Farbkarten abgebildete Wandfarbe. Bei hellen Farbtönen benötigt man in manchen Fällen, einen Voranstrich mit Stainblock.

Mylands Wood & Metal Matt (seidenmatt): Hat einen Lackanteil bzw. einen Glanzgrad von 8%. Sie eignet sich hervorragend zum Streichen von Küchenfronten, Treppen, Wandfliesen, Türen oder anderen Flächen, wo ein glattes, klares Erscheinungsbild gewünscht ist. Sie besitzt eine hohe Abriebfestigkeit und eine zusätzliche Versiegelung ist nicht nötig. Optik und Haptik ähneln mehr einem matten Kreidelack als einer matten Kreidefarbe. Ich würde fast behaupten, dass sie vom Erscheinungsbild mit der Eggshell Qualität von Painting the Past zu vergleichen ist (seidenmatt). Sie ist etwas dünnflüssiger als die Möbelfarbe matt von Painting the Past und man muss etwas mehr auf die Bildung von Nasen achten. Für ein deckendes Ergebnis muss man mindesten 2x streichen. Je nach Untergrundbeschaffenheit und gewähltem Farbton kann sich die Anzahl der Anstriche erhöhen.  Alle Farbtöne können sowohl im Innen und im Außenbereich verwendet werden.  Die Möbelfarbe matt wirkt etwas intensiver als die auf den Farbkarten abgebildete Wandfarbe. Es gibt dazu eine Darstellung auf der letzten Seite der Farbkarten. Im Außenbereich sollte immer ein Voranstrich mit dem Woodprimer & Undercoat (Holzuntergrund), mit dem Metallprimer (Metalluntergrund) oder dem Stainblock & Primer (zum Ausbluten neigendes Holz, gelb, braune Verfärbung) erfolgen.

Painting the Past Möbelfarbe Eggshell (seidenmatt): hat einen Glanzgrad, bzw. einen Lackanteil von 20 %. Sie eignet sich hervorragend zum Streichen von Küchenfronten, Treppen, Wandfliesen, Türen und anderen beanspruchten Flächen, wo ein glattes, klares Erscheinungsbild gewünscht ist. Sie ist dickflüssig und tropft nicht. Sie besitzt eine hohe Abriebfestigkeit, jedoch empfiehlt sich bei sehr stark beanspruchten Flächen, wie z.B.  Treppenstufen oder Esstischen eine zusätzliche Versiegelung mit dem Top Coat. Der würde allerdings den leichten Glanz wieder mattieren. Die Möbelfarben in der Eggshell Qualität fallen oftmals deutlich heller aus als die auf den Farbkarten abgebildeten Wandfarben. Es bleibt der gleiche Ton, nur eben heller. Für ein deckendes Ergebnis muss man mindesten 2x streichen. Je nach Untergrundbeschaffenheit und gewähltem Farbton kann sich die Anzahl der Anstriche erhöhen. Bei hellen Farbtönen benötigt man in manchen Fällen, einen Voranstrich mit Stainblock.

Mylands Wood & Metal Eggshell (seidenglänzend): Hat einen Glanzgrad bzw. Lackanteil von 23%. Sie eignet sich hervorragend zum Streichen von Küchenfronten, Treppen, Wandfliesen, Türen oder anderen Flächen, wo ein glattes, klares Erscheinungsbild gewünscht ist. Sie besitzt eine hohe Abriebfestigkeit und eine zusätzliche Versiegelung ist nicht nötig. Optik und Haptik sind deutlich „lackiger“ als bei der Eggshell Qualität von Painting the Past. Ich würde fast behaupten, dass sie der gloss Qualität von Painting the Past optisch nahekommt (seidenglänzend). Sie ist etwas dünnflüssiger als die Möbelfarbe Eggshell von Painting the Past und man muss etwas mehr auf die Bildung von Nasen achten. Für ein deckendes Ergebnis muss man mindesten 2x streichen. Je nach Untergrundbeschaffenheit und gewähltem Farbton kann sich die Anzahl der Anstriche erhöhen. Alle Farbtöne können sowohl im Innen und im Außenbereich verwendet werden. Die Eggshell Qualität von Mylands 

hat eine höhere Farbintensität als die auf den Farbkarten abgebildete Wandfarbe. Es gibt dazu eine Darstellung auf der letzten Seite der Farbkarten. Im Außenbereich sollte je nach Untergrund, ein Voranstrich mit dem Woodprimer&Undercoat, mit dem Metallprimer oder mit dem Stainblock&Primer erfolgen. 

Painting the Past Möbelfarbe gloss (seidenglänzend): Hat einen Glanzgrad von 40%. Sie eignet sich hervorragend zum Streichen von Küchenfronten, Treppen, Wandfliesen, Türen und anderen beanspruchten Flächen, wo ein glattes, klares Erscheinungsbild gewünscht ist. Sie ist dickflüssig und tropft nicht. Sie besitzt eine hohe Abriebfestigkeit, jedoch empfiehlt sich bei sehr stark beanspruchten Flächen, wie z.B.  Treppenstufen oder Esstischen eine zusätzliche Versiegelung mit dem Top Coat. Der würde allerdings den Glanz wieder mattieren. Die Möbelfarben in der gloss Qualität gibt es ausschließlich in drei Weißtönen. Pure White, Historical White und Pape. Bei hellen Farbtönen benötigt man in manchen Fällen, einen Voranstrich mit Stainblock.

Mylands Wood & Metall gloss (Hochglanz): Hat einen Glanzgrad bzw. Lackanteil von 80%. Sie eignet sich hervorragend zum Streichen von Küchenfronten, Treppen, Wandfliesen, Türen oder anderen Flächen, wo ein glattes, klares Erscheinungsbild gewünscht ist. Sie besitzt eine hohe Abriebfestigkeit und eine zusätzliche Versiegelung ist nicht nötig. Optik und Haptik sind deutlich „lackiger“ als bei der gloss Qualität von Painting the Past. Wir haben hier eindeutig eine Hochglanz Farbe. Sie ist etwas dünnflüssiger als die Möbelfarbe Eggshell von Painting the Past und man muss etwas mehr auf die Bildung von Nasen achten. Für ein deckendes Ergebnis muss man mindesten 2x streichen. Je nach Untergrundbeschaffenheit und gewähltem Farbton kann sich die Anzahl der Anstriche erhöhen. Alle Farbtöne können sowohl im Innen und im Außenbereich verwendet werden. Die Möbelfarbe gloss hat die höchste Farbintensität und wirkt deutlich dunkler/tiefer als die Wandfarbe auf den Farbkarten. Es gibt dazu eine Darstellung auf der letzten Seite der Farbkarten. Mylands Wood&Metal in der gloss Qualität gibt es in allen auf der Farbkarte gezeigten Farbtönen.  Farbtönen Im Außenbereich sollte ein Voranstrich mit dem Woodprimer&Undercoat, mit dem Metallprimer oder dem Stainblock&Primer erfolgen.

Outdoor Farben von Painting the Past: gibt es in 12 unterschiedlichen Farbtönen. Der Glanzgrad ist semimatt und liegt im Erscheinungsbild optisch zwischen der matten und der Eggshell Qualität. Die Eigenschaften der Outdoor Farben sind mit den Eigenschaften der Eggshell Qualität gleichzusetzen. Der einzige nennenswerte Unterschied liegt in der UV-Beständigkeit. Sie ist dickflüssig und tropft nicht.  Für ein deckendes Ergebnis muss man mindesten 2x streichen. Je nach Untergrundbeschaffenheit und gewähltem Farbton kann sich die Anzahl der Anstriche erhöhen. Bei hellen Farbtönen benötigt man in manchen Fällen, einen Voranstrich mit Stainblock. Sie fallen etwas heller aus als die auf den Farbkarten verstrichene Wandfarbe.

Masonrypaint von Mylands (Fassaden und Mauerfarbe): Eine strapazierfähige, witterungsbeständige, schimmelresistente Farbe mit mattem Glanz für den Einsatz im Außenbereich, auf Wänden, Mauerwerk und Putz (nur auf organischem Putz anzuwenden) Äußerst widerstandsfähig: kein Ausbleichen, keine Rissbildung, kein Abblättern und keine Schmutzaufnahme. Je nach Untergrund könnte ein Voranstrich mit der Stabilisierungslösung von Mylands erforderlich sein. Es gibt die Fassadenfarbe in über 100 großartigen Farbtönen.

Organisch gebundener Putz: Hohe Elastizität dank Kunststoffanteilen

Organisch gebundener Außenputz setzt sich aus Kalk und Zement zusammen und nutzt als Bindemittel den Kunststoff Kunstharz. Dieser verleiht dem Putz Elastizität. Der Vorteil: Die Putzschale passt sich geschmeidig hitze-, feuchtigkeits- oder kältebedingten Spannungsveränderungen an und weist so seltener Risse auf. Im Vergleich zu mineralischen Putzen lässt sich der organisch gebundene Putz außerdem unkomplizierter aufbringen, da er eine bessere Haftungseigenschaft mitbringt und schneller durchtrocknet. Organisch gebundener Putz ist nicht so atmungsaktiv, wie mineralischer Putz (anorganisch).

Anorganische Putze (Mineralputze wie Kalk, Gips, Zement, Lehm, Silikat) lassen sich nicht mit Masonrypaint (Fassadenfarbe) überstreichen.

 

Mylands Floorpaint (Fußbodenfarbe): Eine selbstgrundierende und widerstandsfähige, mittelglänzende Farbe mit klassischer Satinierung, für den Einsatz im Innenbereich auf bereits gestrichenen oder unbehandelten Holzböden. 

Stainblock von Painting the Past: ist ein Isoliergrund auf wasserbasis. Er ist silbrig und hat keine deckenden Eigenschaften.

Stainblock/Primer (Isoliergrund und Haftvermittler) von Mylands: ist auf Shellack Basis, enthält Ethanol und riecht somit bei der Verarbeitung stark nach Alkohol, der sich beim Trocknungsvorgang verflüchtigt. Pinsel und Rollen müssen mit Brennspiritus gereinigt werden. Er hat zusätzlich zur Isolierung von Flecken noch die Eigenschaft Gerüche zu binden, Untergründe zu verfestigen und dient ebenso als Haftgrund. Durch seine deckenden Eigenschaften kann er die Anzahl der Anstriche mit Farbe reduzieren. Da er weiß ist, sollte er möglichst nicht unter dunklen Farbtönen verstrichen werden, das könnte die Intensität des Farbtons beeinflussen.

Wallprimer (Tiefengrund) von Painting the Past: Wird vom Hersteller nur als Voranstrich für die Rustica Wandfarben empfohlen.

Wallprimer (Tiefengrund) von Mylands: Voranstrich für die Wandfarben Marble Matt Qualität von Mylands, kann aber durchaus auch für die Wandfarben Matt Emulsion von Painting the Past verwendet werden.

Stabilisierungslösung von Mylands: Für den Einsatz im Außenbereich. Verfestigt kalkhaltige, sandige und verwitterte Oberflächen. Voranstrich die für die Mylands Mauerwerkfarbe.

Metallprimer von Painting the Past: wasserbasierter Korrosionsschutz für metallische Untergründe im Innen und Außenbereich.

Metallprimer von Mylands: wasserbasierter Korrosionsschutz für metallische Untergründe im Innen und Außenbereich. In drei Farben erhältlich. Begrenzte Haltbarkeit.

Mylands Woodprimer&Undercoat: wasserbasierte Grundierung mit hoher Deckkraft für den Innen und Außenbereich. In drei Farben erhältlich. Bereitet den Untergrund perfekt auf den Endanstrich vor. Durch die hohe Deckkraft kann die Anzahl der Anstriche mit dem Endprodukt reduziert werden. Begrenzte Haltbarkeit.

Topcoat von Painting the Past: ultraharte, matte Versiegelung für stark beanspruchte Oberflächen im Innenbereich. Für den Außenbereich nicht geeignet.

Sealer von Painting the Past: Schutzanstrich für Wände und Möbel mit Eggshell Finish (seidenmatt)

Remover von Painting the Past: ökologischer Wachs- und Farbentferner.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.